Spielberichte Senioren 17/18

Aktuelle Tabelle

hier Klicken

Meisterschaftsspiel gegen FC Angelburg am 20.08.2017

TuSpo Breidenstein – FC Angelburg 4:2 (0:1):

HA vom 21.08.2017

Breidenstein war gleich am Drücker und vergab zwei gute Einschussgelegenheiten, ehe Angelburg mit dem ersten gefährlichen Angriff durch einen Kopfball von Tobias Schmidt überraschend in Führung ging (11.). Breidenstein zeigte sich etwas verstimmt, blieb aber optisch überlegen. Nach der Pause schien es für den TuSpo besser zu laufen. Moritz Henkel erzielte in der 57. Minute den Ausgleich. Aber kurz darauf überraschte Angelburgs Mesut Güven mit der erneuten Führung der Gäste (61.). Die Heimelf warf alles nach vorne und Torjäger Daniel Gruber wendete das Blatt mit einem lupenreinen Hattrick (70., 72., 88.).

Res. 3:4: Markus Schiller, Patrick Jilke, Jaques Zambles – Lukas Becker (2), Andreas Althaus, Christian Graf.

Meisterschaftsspiel am 27.08.2017 in Eckelshausen

SV Eckelshausen - TuSpo Breidenstein

HA vom 28.08.2017

Spielabbruch bei 1:2 in der 84. Minute: Bis zur schlimmen Verletzung von Eckelhausens Ramazan Gülec, der sich in der 84. Minute wohl einen Schien- und Wadenbeinbruch zuzog, führte Breidenstein 2:1. Daniel Gruber traf für TuSpo doppelt (10. und 31.). Den Anschluss erzielte Ferhat Koc (60.). Da die Verletzungsunterbrechung länger als eine halbe Stunde dauerte, wurde die Partie von Schiedsrichter Rainer Kuche (SG Bunstruth/Haina) abgebrochen.

TuSpo wünscht gute Genesung

Bei einem ünglücklichem Zusammenstoss mit unserem Torwart erlitt Ramazan Gülec einen Schien- und Wadenbeinbruch.

Die Spieler, der Vorstand und die gesamte Tuspo-Familie wünscht Ramazan Gülec baldige Genesung und eine schnelle Rückkehr als Spieler auf den Sportplatz !

Meisterschaftsspiel am 03.09.2017 gegen Hartenrod

TuSpo Breidenstein – SV Hartenrod 2:6 (0:2):

HA vom 04.09.2017

Hartenrod erwies sich für den TuSpo letztlich als zu starker Gegner, der seine Torchancen eiskalt nutzte. Schon nach zwei Minuten landete eine verunglückte Flanke Steffen Schäfers überraschend zum 0:1 im Breidensteiner Tor. Die Heimelf hatte in der ersten halben Stunde ihre stärkste Phase und hätte ausgleichen können, fing sich aber durch Niclas Jung das 0:2 (18.). Kurz nach Wiederbeginn gelang dann Dennis Gruber das Anschlusstor, womit Breidenstein neue Hoffnung schöpfte. Diese war aber schnell wieder verstoben, als die Gäste in den nächsten zehn Minuten durch Tore von Schäfer (52.), Max Jacob Hinterlang (55.) und Niclas Jung (60.) vorentscheidend davon zogen. In der Folge waren zwar beide Teams noch bemüht, ohne einander aber wirklich weh zu tun. Felix Rossmüller machte das halbe Dutzend rot-weißer Tore voll (81.) und mit der allerletzten Aktion gelang Daniel Gruber noch der zweite Treffer für Breidenstein (90.).

Res. 2:6: Thorsten Reichpietsch, Gabriel Gruber – Lukas Groß (2), Jörn Laube, Marcel Gabriel, Leonard Weil, Giuliano d’Ambrosio

Meisterschaftsspiel am 09.09.2017 in Buchenau

FSV Buchenau- TuSpo Breidenstein

HA vom 10.09.2017

„Das waren zwei verlorene Punkte für Buchenau“, bilanzierte FSV-Sprecher Lothar Dönges das 1:1 (0:0)-Remis in der Fußball-A-Liga daheim gegen TuSpo Breidenstein. Die Gastgeber vergaben in den ersten fünf Minuten drei Großchancen und waren auch sonst im ersten Durchgang tonangebend, ein Treffer wollte nicht fallen. Breidenstein hatte nur kurz nach der Pause einige Offensivaktionen. Als Buchenau das Spiel wieder im Griff hatte, fiel das 1:0 durch Paul Weigand (68., Flachschuss aus 16 Metern). Das junge FSV-Team geriet etwas ins Straucheln, Breidenstein drängte auf den Ausgleich. Als sich der FSV gefangen hatten, traf Breidensteins Felix Henkel (83., unhaltbarer Freistoß aus 25 Metern) überraschend zum 1:1-Endstand. Der FSV, dem die Schlussphase gehörte, kassierte noch eine Ampelkarte für Niklas Briel (88.).

Reserven 2:3: J. Bernhardt, P. Stadler – T. Reichpietsch, M. Schiller (2).

Meisterschaftsspiel am 17.09.2017 gegen Lohra

TuSpo Breidenstein – VFB Lohra 3:2 (3:1):

HA vom 18.09.2017

Breidenstein startete gut in die Partie und führte durch Tore von Daniel Gruber und Yannick Reichpietsch (10., 16.) schnell 2:0. Mit der ersten Aktion gelang Lohra durch Manuel Findt der Anschlusstreffer (21.). Mit dem Pausenpfiff stellte Daniel Gruber den alten Abstand wieder her (45.). Nach dem Seitentausch war es Lohras zweiter gefährlicher Angriff, den Hakan Sungur zum 3:2 abschloss (48.). Der VfB spielte nun wesentlich stärker, war phasenweise gar feldüberlegen, erspielte sich außer einem Kopfball an die Latte (75.) keine großen Chancen. Breidenstein beschränkte sich in dieser Phase auf Konter, die meist über Daniel Gruber lief. Tore fielen nicht mehr.

Res. 4:3: Gabriel Gruber (3), Patrick Jilke – Jan-Niklas Debus, Marco Kunkel (2).

Meisterschaftsspiel am 23.09.2017 in Dernbach

SG Dernbach/Wommelshausen – TuSpo Breidenstein 2:2 (0:2):

HA vom 24.09.2017

Die Gäste hatten im ersten Durchgang gegen die mit sechsfachem Ersatz angetretenen Hausherren klare Vorteile. „Sie waren spielbestimmend und tonangebend“, berichtete SG-Sprecher Rolf Kaiser. Nach einer knappen halben Stunde ging TuSpo auch verdient in Führung: Daniel Gruber (32.) kam über die rechte Seite und traf zum 1:0. Nur neun Minuten später gelang Gruber, der nach einem Angriff über die linke Seite auch den SG-Tormann Kevin Otto ausspielte, gar das 2:0 für Breidenstein. Taktische Umstellungen in der Pause brachten Dernbach/Wommelshausen wieder in die Spur. Christian Maser (57.) besorgte den 1:2-Anschluss und keine 60 Sekunden später machte der reaktivierte Michael Kraft das 2:2 perfekt. „Nach dem Anstoß haben wir den Ball erobert und Michael Kraft gleich in die Gasse geschickt“, berichtete Kaiser. In der offenen Partie vergaben Kraft (63., Heber) und Stefan Rink (80., Freistoß knapp vorbei) noch die SG-Siegchancen, es blieb letztlich beim nach Kaiser „leistungsgerechten Unentschieden“.

Meisterschaftsspiel am 01.10.2017 in Wiesenbach

FV Wiesenbach – TuSpo Breidenstein 0:4 (0:1):

HA vom 02.10.2017

Die Anfangsviertelstunde gehörte Wiesenbach. Der Aufsteiger war in den Zweikämpfen präsent und erspielte sich ein Chancenplus. Nach Ecke Andrej Seibels prüfte FV-Spielertrainer Waldemar Sartison TuSpo-Tormann Samuel Weigel per Dropkick aus 18 Metern (5.). Julian Thomä schlug einen Freistoß stramm auf die Torwartecke, aber Weigel war erneut zur Stelle (11.). Dann schlugen die Gäste zu. Felix Henkel nahm eine Freistoßvorlage mit dem Rücken zum Tor an und traf aus zehn Metern zum 0:1 (25.). Kurz vor der Pause scheiterte Daniel Gruber im „Eins gegen Eins“ an FV-Keeper Kevin Kögel. Den Abpraller setzte Dennis Gruber an die Querlatte (45+2.). Kurz nach Wiederbeginn scheiterte Daniel Gruber aus abseitsverdächtiger Position an Kögel (49.). Zwei Minuten später bediente Felix Henkel Dennis Gruber, der zum 0:2 abstaubte (51.). Beim 0:3 spielte Yannick Reichpietsch David Klöckner frei und der vollstreckte aus zwölf Metern (65.). Felix Henkel erhöhte mit präzisem Flachschuss auf 0:4 (78.). Am Ende verpasste Daniel Gruber das fünfte Gästetor mit einem Schuss an die Querlatte. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter TuSpo-Sieg.

Res. 0:2: Gabriel Gruber (2).

Meisterschaftsspiel am 08.10.2017

TuSpo Breidenstein – SpVgg Frohnhausen 0:4 (0:3):

HA vom 09.10.2017

Frohnhausen gewann verdient, wenn auch vielleicht um zwei Tore zu hoch. Die Gäste waren immer einen Tick schneller und gingen aggressiver zu Werke. Der beste Mann auf dem Platz, Roberto Chabou, brachte die SpVgg früh in Führung (8.) und Kai Klingelhöfer legte bald das zweite Tor der Gäste nach (14.). Christian Immel erhöhte gegen den TuSpo, der nicht wie gewohnt ins Spiel kam, auf 0:3 (35.). Nach der Pause machte Breidenstein 20 Minuten lang mächtig Druck, ohne aber zu wirklichen Torchancen zu kommen. Am Ende bekam wieder Frohnhausen Oberwasser und Daniel Ehm erzielte noch das vierte Tor der Wacker-Elf (90.).

Res. 6:0: Dejan Mudrinic (2), Gabriel Gruber (2), Matthias Sturma, Thorsten Reichpietsch.

Meisterschaftsspiel am 15.10.2017 in Bottenhorn

SSV Bottenhorn – TuSpo Breidenstein 1:2 (1:2):

HA vom 16.10.2017

Bottenhorn war über 90 Minuten leicht feldüberlegen, münzte dies aber nicht in Tore um. Chancen waren dabei durchaus da. In der 20. Minute brachte Fabian Staus die Heidekicker nach einer Flanke von links in Führung (20.). Mit zwei direkt verwandelten Freistößen wendeten Felix Henkel (35.) und Moritz Henkel (45.) das Blatt. In der 67. Minute schoss Ali Tasiran knapp übers Tor. Später übersah nach Meinung der Gastgeber der ansonsten gute Schiedsrichter Bierau ein Handspiel im Breidensteiner Strafraum (75.) und in der Nachspielzeit verpasste Bottenhorn noch eine gute Chance zum Ausgleich.

Reserven 1:4: Abdu Tasiran – Matthias Sturma (2), Gabriel Gruber, Thorsten Reichpietsch.

Meisterschaftsspiel am 22.10.2017 gegen BreidenbachII

TuSpo Breidenstein – FV Breidenbach II 4:1 (2:1):

HA vom 23.10.2017

Die Gäste gingen nach sieben Minuten durch Samuel Müller in Führung, die Timon Schmidt aber bald ausglich (11.). Wieder zwei Minuten später brachte Goalgetter Daniel Gruber den TuSpo in Front und dieser schwang am heimischen „Hammer“ bis zur Pause den selbigen. Allerdings fand Breidenstein seinen Meister immer wieder im starken Breidenbacher Tormann Philip Grebe, der mehrere Glanzparaden hinlegte. Nach der Pause verlor die Heimelf für gut und gerne 30 Minuten den Faden und überließ Breidenbach die Hauptrolle. Die Gäste münzten ihre Überlegenheit aber nicht in Tore um. Wie das geht, demonstrierte am Ende wieder der Breidensteiner Daniel Gruber mit zwei Kontertoren (75., 87.).